Werkzeugliste

Aus T3-Pedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jeder selbstschraubende T3 Fahrer hat in der Regel mehr als nur das Standard-Bordwerkzeug dabei, um sich immer und überall selbst helfen zu können. Damit ein Schrauberneuling weiß was er braucht, oder der Profi sich nochmal vergewissern will, ob er auch nichts vergessen hat, gibt es im folgenden eine Liste der wichtigsten Werkzeuge die man in seinen Bulli packen sollte.

Die Liste der Werkzeuge kann man in zwei Gruppen aufteilen, zum einen in die Grundausstattung und dann sozusagen in die erweiterte Ausstattung, die man z.B. auf größeren Reisen dabei haben sollte.

Grundaustattung

Die Grundausstattung stellt eine Liste von Werkzeugen dar, mit der man die häufigsten Wehwehchen an einem Bulli meistern kann.

  • Hand- oder Taschenlampe (wenn nicht sowieso an Bord)
  • Hydraulik Stempelwagenheber mit Holzklötzen zum unterlegen
  • großer 1/2" Ratschenkasten
    • 6-Kantnüsse in den Schlüsselweiten (SW) 8 bis 34
    • kurze und lange Verlängerung 1/2"
    • Kreuzgelenk 1/2"
    • Vielzahnnuss lange ausführung Größe 10 und 12 für GLG-Schrauben (10: 16" Serie, 12: Ersatz)
    • 12-Kantnüsse Größe 12 für Turboladerspezialschrauben und 19 für Zentralschraube Kurbelwelle (Diesel)
  • 1/2" Drehmomentschlüssel
  • 1/4" Ratschenkasten
    • 6-Kantnüsse SW 4 bis 13
    • kurze und lange Verlängerung
    • Kreuz PH1 bis PH3
    • Schlitz FD4 und FD5,5
    • Inbus Größe 3 bis 6
    • Torx T20 bis T40
  • Satz gekröpfte Ringschlüssel SW 6x7, 8x9, 10x11, 12x13, 14x15, 16x17, 18x19 und 20x22
  • Satz Gabelschlüssel SW 6x7, 8x9, 10x11, 12x13, 14x15, 16x17, 18x19, 20x22 und 24x27
  • Ring- Gabelschlüssel SW 6 bis 14, 17, 19 und 22
  • Satz Kreuz und Schlitz Schraubendreher jeweils in min. drei verschiedene Größen
  • Zangen
    • Rohrzange
    • Kombizange
    • Spitzzange
    • Seitenschneider
    • Kneifzange
    • Abisolierzange
    • Elektro Quetsch- und Krimpzange (plus kleines Sortiment Stecker und Kabel)
  • Satz Inbusschlüssel 1.5, 2, 2.5, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9 und 10
  • flexibler Greifer oder Magnet(um z.B. Teile aus dem Motorraum zu angeln)
  • 300 g Schlosserhammer
  • Gewindefeile
  • Prüflampe
  • Kabelbinder (verschiedene Längen)
  • Hammer
  • Kunststoffhammer
  • 7mm Ringschlüssel (Dämpfer oben), Muttern M10x1

erweiterte Austattung

Werkzeuge dieser Liste müssen nicht ständig mitgeführt werden, wobei sicher einige T3 Fahrer manche Werkzeuge auch zur Grundausstattung zählen würden und daher immer dabei haben. Hauptsächlich sollte man diese Werkzeuge z.B. für Reisen mitnehmen um auch größere Schäden beheben zu können. Wenn diese Werkzeuge nicht im Bulli verstaut sind, so sollten sie doch zumindest in der Garage liegen.

  • Vielzahnnuss lange ausführung Größe 12 für ZK-Schrauben
  • 6-Kantnuss SW 46 für Achsmutter
  • offene Ringschlüssel SW 10x11 für Bremsleitungen und 17x19 für Einspritzleitungen
  • Zangen
    • Crimpzangen 2 Stück
    • Wasserpumpenzange
    • Schlauchklemmenzange
    • Sicherungsringzangen, gerade und gekröpft
  • Wasserrohr als Verlängerng
  • Montiereisen in verschiedenen Größen
  • Flickstopsel für Schlauchlosreifen
  • Holz und Metallsäge
  • Satz Durchschläge 3, 4 ,5, 6, 8 und 10 mm Durchmesser
  • Schraubstock
  • Schraubzwingen
  • Hochtemp-Fett für GLG
  • Servoöl
  • Bremsflüssigkeit

Unbekannter Autor im IG-Syncro 16" Wiki