Heckklappe

Aus T3-Pedia
Version vom 3. Mai 2022, 13:09 Uhr von Maalik (Diskussion | Beiträge) (Zentralverriegelung)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Beim T3 wurden abhängig von Baujahr und Ausstattung unterschiedliche Heckklappen verbaut. Dieser Artikel soll die Unterschiede auflisten.
Auch wenn die Heckklappen einige Unterschiede aufweisen, so ist die reine Anbindung an die Karosserie durchgängig gegeben. Lediglich das Schloss und die Schlossfalle muss ggf. angepasst werden.

Ausstattung

Einige Unterschiede ergaben sich durch die bestelle Ausstattung:

Heckscheibe

Es gab Ausführungen mit und ohne Ausschnitt für eine Heckscheibe.

Heckwischer

Als Sonderausstattung war beim T3 ein Heckscheibenwischer verfügbar. Dafür hat die Heckklappe ein zusätzliches Loch für dessen Aufnahme bekommen, ebenso wie eine Aufnahme für die Wischwasserdüse.

Heckklappe mit Heckscheibenwischer

Zentralverriegelung

Wenn eine Zentralverriegelung verbaut war, steht das Schloss weiter vor. An der Heckklappe sind hier keine baulichen Änderungen, lediglich Löcher für den Halter des Stellmotors müssen gebohrt werden.

Baujahr

Bis 3.8.1983, FGN 24-E-005 433

Sogenanntes "kleines Schloss". VW-Schriftzug links auf der Klappe, weiterer Schriftzug rechts (Transporter, Camping, ...)

Ab 3.8.1983 bis 27.8.1987, FGN 24-J-014 529

Das kleine Heckklappenschloss wird durch das "große Schloss" getauscht, die Heckklappe in dem Bereich entsprechend angepasst. Als Mehrausstattung M302 war die bisherige Version ohne Logo auch weiterhin als Option möglich (z.B. Bundeswehr).

Ab 28.8.1987, FGN 24-J-014 530

Der "Volkswagen"-Schriftzug auf der linken Seite der Klappe entfällt, dafür wird mittig ein VW-Logo mit Ø 100 mm eingesetzt.

Schloss

Bei den o.g. Änderungen am Schloss wurde nicht nur die Heckklappe geändert, sondern auch entsprechend die Mechanik des Schlosses selbst:

Das Schloss für die ZV steht etwas weiter heraus als das große Schloss ohne ZV. Und es gibt 4 verschiedene Schlösser an der Heckklappe mit dem großen Schloss (Schließzylinderteil):

Klappenschloss (Mechanik) gibt es:

  • 251 829 211 frühe Ausführung bis FGN F-071535.
  • 251 829 211 A ohne Öffnungsmöglichkeit von innen ab 1985
  • 253 829 211 mit Öffnungsmöglichkeit von innen für Fahrzeuge mit Trennwand sowie für Italien und Frankreich im Camper ab MJ 1983

Den Schließkeil (Schloßfänger) 251 829 545 gibt es in zwei Ausführungen (jedoch nur mit einer Teilenummer); diese sind jedoch untereinander austauschbar.

Vergleich neue und alte Version der Schloßfalle.
Foto von Alexander aus dem bulliforum