Schraubenanzugsdrehmomente

Aus T3-Pedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Daten auf dieser Seite sind dem VW-Leitfaden "Technische_Daten_Anzugsdrehmomente" Ausgabe Nov. 1986 und den spezifischen Reparaturleitfäden entnommen.


Motor

Zylinderkopfschrauben

Reihenfolge:

Diesel-Zylinderkopfschrauben.jpg

(Bildzitat aus VW-Reparaturleitfaden)

1,6 l Saug-Dieselmotor (M 11-Zylinderkopfschrauben mit Innensechskant)

ACHTUNG: Die M11-Zylinderkopfschrauben mit Innensechskant wurden nur bis Motor-Nr. CS 000338 verbaut (VW-Teilenummer: 056103385A). Diese sind heute nur schwer erhältlich


Alle Schrauben nacheinander in 3 Stufen anziehen (Motor kalt):

I. Stufe = 50 Nm

II. Stufe = 70 Nm

III. Stufe = 90 Nm

Motor warmfahren (Öltemperatur über 50 °C) und Schrauben in vorgeschriebener Reihenfolge ohne vorheriges Lösen nochmals mit 90 Nm anziehen (nachknicken).

Ca. 1000 km nach einer Reparatur müssen die Zylinderkopfschrauben nachgezogen werden. Dazu jede Schraube einzeln in der für das Anziehen vorgeschriebenen Reihenfolge um 30° lösen und gleich wieder mit 90 Nm anziehen (Motor warm oder kalt).

1,6 l und 1,7 l Saug- und Turbo-Dieselmotor (M 12-Zylinderkopfschrauben mit Innenvielzahn`)

Hinweis: Zylinderkopfschrauben immer ersetzen.

Alle Schrauben nacheinander in 3 Stufen anziehen (Motor kalt).

I. Stufe = 40 Nm

II. Stufe = 60 Nm

III. Stufe = 1/2 Umdrehung (180" ohne abzusetzen mit starrem Schlüssel weiterdrehen - 2 X 90" weiterdrehen ist zulässig -).

Motor warmfahren (Öltemperatur über 50 °C) und Schrauben mit starrem Schlüssel ohne vorherlges Lösen und ohne abzusetzen 1/4 Umdrehung (90°) weiterdrehen (Reihenfolge beachten).

Ca. 1000 km nach einer Reparatur müssen die Zylinderkopfschrauben nachgezogen werden. Dazu Schrauben mit einem starren Schlüssel, ohne vorheriges Lösen und ohne abzusetzen, eine 1/4 Umdrehung (90°) weiterdrehen (Anzugsreihenfolge beachten, Motor kalt oder warm).

1,9 l und 2,1 l Benzinmotor Zylinderkopfschrauben

Reihenfolge:

WBX-Zylinderkopfschrauben.jpg

(Bildzitat aus VW-Reparaturleitfaden)

- Anlagefläche der Hutmuttern mit D 3 bestreichen.

- Hutmuttern in vorgeschriebener Reihenfolge:

vorspannen 10 Nm

festziehen 45 Nm

Hinweis:

Zur besseren Abdichtung unlackierter/lackierter Dichtflächen am Zylinderkopf Dichtmasse D 000 400 verwenden.

Auf einwandfreien Sitz der Stößelschutzrohre achten.

Sonstige Schrauben am Motor

  Benzinmotoren Dieselmotor
  1,6 l 2,0 l 1,9 l / 2,1 l 1,6 l / 1,7 l
  [Nm] [Nm] [Nm] [Nm]
Zylinderkopfdeckel an Zylinderkopf - - - 10
Zündkerze an Zylinderkopf 20 20 20 -
Glühkerze an Zylinderkopf - - - 30
Pleuelmutter  
starre Schraube
  45
Auflagefläche ölen
Dehnschraube
  30 + 180°
Auflagefläche ölen
Kurbelwelle Lagerdeckel - - - 65
Temperaturgeber für Kühlmittelanzeige an Zylinderkopf - - - 10
Nockenwellenrad an Nockenwelle - - - 45
Spannrolle für Zahnriemen an Zylinderkopf - - - 45
Einspritzdüsen-Oberteil/-Unterteil - - - 70
Einspritzdüsen an Zylinderkopf - - - 70
Einspritzleitung - - - 25
Anschlussstutzen an Einspritzpumpe für Einspritzleitung
(NICHT die Leitung selbst!)
- - - 45
Ölwanne an Zylinderblock - - - 10
Ölablassschraube an Ölwanne - - - 20
Ölablassschraube an Kurbelgehäuse - 25 25 -
Öleinfüllrohr an Ölwanne - - - 25
Dichtmutter am Ölpumpendeckel - - 25 -
Ölsiebdeckel an Kurbelgehäuse 8 13 - -
Öldruckschalter an Kurbelgehäuse (mit Dichtungsmittel) 10 10 30 * -
Öldruckschalter an Zylinderkopf (mit Dichtungsmittel frühe Diesel) - - - 12
Öldruckschalter mit Dichtring an Zylinderkopf und Ölfilterhalter - - - 25
Ölfilterhalter an Kurbelgehäuse/Zylinderblock - - - 25
Mutter Ölkühler (an Schraubstutzen vom Ölfilterhalter) - - - 25
Schwungrad an Kurbelwelle  
neue Schrauben
  60 Nm + 90° 60 Nm + 90° 30 Nm + 90°
(60 Nm + 90° bei AAZ)
Gewinde ist mit Schraubendichtmittel beschichtet
gebrauchte Schrauben nur im Notfall (außer 1,6 l-Boxer)
350 Nm 110 Nm   75 Nm
Gewinde mit Schraubendichtmittel bestreichen
Zahnriemenrad an Kurbelwelle  
Befestigungsschraube M 12 x 1,5
- - - 150
Befestigungsschraube M 14 x 1,5 Sechskant
- - - 180 **
Befestigungsschraube M 14 x 1,5 Zwölfkant (immer neu!)
      90 Nm + 180°

Herstellerangabe beachten! Schrauben mit 12.9er-Güte bekommen meist nur 90 Nm + 90° bei leicht geöltem Gewinde

Zwischenwellenrad an Zwischenwelle - - - 45
Riemenscheibe an Zahnriemenrad - - - 25
Dichtflansch für Zwischenwelle an Zylinderblock - - - 25
Kühlmittelpumpe an Zylinderblock - - - 20
Riemenscheibe an Kühlmittelpumpe - - - 20
Einspritzpumpenrad an Einspritzpumpe - - - 45
Thermoschalter für Elektrolüfter an Kühler - - 25 25
Gebläserad an Nabe 20 20 - -
Nabe für Gebläserad an Kurbelwelle 350 30 - -
Motorträger an Aufbau 25 25 25 25
Anlasser an Getriebe (Diesel: an Zylinderblock) 28 28 28 85
Riemenscheibe an Kurbelwelle:  
1-fach-Riemenscheibe
- - 60  
3-fach-Riemenscheibe
- - 350 *** -
Abgaskrümmer an Zylinderkopf - - - 25
Abgaskrümmer an Turbolader - - - 45 ****
Turbo-Öl-Rücklaufleitung - - - 40
Abgasrohr an Turbolader - - - 25
Abgasrohr an Turbostütze - - - 30
Turbostütze an Zylinderblock - - - 50
         
         
*) ohne Dichtungsmittel
**) Gewinde geölt bei Verwendung gebrauchter Schraube; neu Vorschrift: Schraube erneuern 90 Nm und 180° weiterdrehen
***) mit Schlüsselverlängerung (Sonderwerkzeug 3149) 315 Nm
****) Gewinde und Kopfauflagefläche mit G 00500 oder vergleichbarem (Kupfer-/Keramikpaste) einstreichen

Getriebe

Schaltgetriebe Benziner Diesel
  [Nm] [Nm]
Gelenkwelle an Flansch 45
(Syncro Vorderachse: 35)
45
(Syncro Vorderachse: 35)
Motor an Getriebe M12 80
Motor an Getriebe M10 30 45
Gummimetalllager vorn an Getriebe 45 45
Gummimetalllager vorn an Aufbau 25 25
Öleinfüllschraube 20 20
Ölablassschraube 20 20
Kardanwelle an Getriebe (Je Seite 4 Schrauben) 35 35
Kardanwelle große Flanschmutter 160 160
Automatisches Getriebe    
Gelenkwelle an Flansch 45
Ölwanne an Planetengetriebe 20
Drehmomentwandler an Mitnehmerblech 30
Motor an Getriebe 30
Gummimetalllager vorn an Getriebe 45
Gummimetalllager vorn an Aufbau 25

Fahrwerk

Vorderachse 2WD Abweichung 4WD/Syncro
[Nm] [Nm]
Mutter für Lenkachse (Querlenker oben) 75
Querlenker unten an Aufbau 90
Stoßdämpfer oben an Aufbau 30
Stoßdämpfer unten an Querlenker 150
Achsgelenk an Querlenker oben 60
Achsgelenk unten/oben an Achsschenkel/Radlagergehäuse 110 100
Zugstrebe an Gußquerlenker 180 160
(inkl. 3 Tropfen Sicherungsmittel)
Zugstrebe an Achsgelenkaufnahme (Blechquerlenker, 3 Schrauben) 65 100
dann nachziehen mit
70
Zugstrebe an Aufbau/Aggregateträger 100 150
Stabilisator an:  
Zugstrebe
30
Aufbau
20 25
Spurstange an Achsschenkel/Radlagergehäuse
(bis Splintloch weiterdrehen)
30
Bremssattel an Achsschenkel Festsattelbremse 160
Bremssattelträger an Achsschenkel/Radlagergehäuse 270 250
Bremssattel an Bremssattelträger 35
(Girling)
30
(ATE)
Bremsstaubblech an Radlagergehäuse 10
Aggregateträger vorn an Aufbau (syncro) 45
Aggregateträger hinten an Aufbau (syncro) 85
Zentralmutter Antriebswelle vorne außen (Syncro)
Mutter an der Anlagefläche und am Gewinde mit Moly-Paste fetten
350
Gelenkwelle an Getriebe 35
   
Hinterachse  
Achslenker an Aufbau 100
Stoßdämpfer an Achslenker und Aufbau 90
Radlagergehäuse an Achslenker 140
Gelenkwelle an Getriebe und Radwelle 45
Radnabe an Hinterradwelle:  
6er Splintteilung (bis Splintloch weiterdrehen)
350
10er Splintteilung (bis Splintloch weiterdrehen)
500
Bremsträger an Radlagergehäuse 65
Radbremszylinder an Bremsträger 20
   
Räder  
Rad an: Bremsscheibe (Radschraube/-mutter) 180
Bremstrommel (Radmutter) 180
   
Lenkung  
Lenkgetriebe an Aufbau 25
Umlenkgetriebe an Aufbau 25
Zweiarmflansch für Lenkkupplung an Gelenkscheibe 20
Zweiarmflansch an Lenksäule und Lenkritzel 20
Lenkrad an Lenksäule 50
Befestigungsplatte Mantelrohr an Aufbau (Abreissschraube)  
Sechskantschraube 25
Spurstange an Lenkgetriebe
(bis Splintloch weiterdrehen)
70
Spurstangenkopf an Spurstange (Kontermutter) 50
Spurstange an Achsschenkel 30
   
Sechskantmutter selbstsichernd immer ersetzen