Abgasuntersuchung beim Motor mit Kennbuchstaben CU

Aus T3-Pedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bei der Abgasuntersuchung am CU-Motor mit der Doppelvergaseranlage 2 x PDSIT und elektronischer Zündanlage TSZ-H mit Unterdruck- und Fliehkraftzündzeitpunktverstellung im Verteiler ist eine Arbeitsweise durch VW vorgegeben. Im folgenden ist diese aus dem Leitfaden Abgasuntersuchung formatmäßig überarbeitet zitiert.

Sichtprüfung

⋆ Unterdruckschläuche angeschlossen
⋆ Kurbelgehäuse-Entlüftung angeschlossen
⋆ Abgasanlage muss dicht sein

Prüf- und Einstellbedingungen

● Schlauch für Kurbelgehäuseentlüftung am Zylinderkopfdeckel abgezogen und so verlegt, dass nur Frischluft angesaugt werden kann.
● Elektrische Verbraucher ausgeschaltet.
● Luftklappe voll geöffnet.
● Stecker vom DLS-Schaltgerät abgezogen und miteinander verbunden.
Fahrzeuge mit automatischem Getriebe
● Gaszugeinstellung i. O.
Hinweise
● Leerlaufdrehzahl und CO-Gehalt durch wechselweises Verdrehen der Einstellschrauben auf den jeweiligen Sollwert einstellen.
● Arbeitsabläufe und Einstellschrauben findet man im Leitfaden "Instandhaltung genau genommen" bzw. Reparaturleitfaden.

Prüfwerte für Abgasuntersuchung

Motoröltemperatur mind. 80 °C
Leerlaufdrehzahl 800 . . . 900/min
Zündzeitpunkt
Unterdruckschläuche an
Prüfwert 3° ... 7° nach OT
CO-Gehalt im Leerlauf 0,3 . . . 0,9 Vol. %

Prüf- und Einstellwerte für Reparatur

Motoröltemperatur mind. 60 °C
Leerlaufdrehzahl 850 ± 50/min
Zündzeitpunkt
Unterdruckschläuche an
Prüfwert 3° ... 7° nach OT
Einstellwert 5° ± 1° nach OT
CO-Gehalt 0,6 ± 0,3 Vol. %

Motorölfüllmengen

mit/ohne Filterwechsel 3,5 l/3,0 l

Zündkerzen

Hersteller-Bezeichnungen W 8 CC, 14-7 CU, W 7 CC, NZ 88
Elektrodenabstand 0,6 ... 0,8 mm
Anzugsdrehmoment 25 Nm
Wechselintervall 15.000 km