Fehlersuche WBX

Aus T3-Pedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Achtung Rohfassung wird nach und nach erweitert!!

Spannungsversorgung Steuergerät prüfen

Leitung zur Zündspule prüfen

Leitung Klemme 50 prüfen

Kraftstoffpumpenrelais prüfen

Das Relais sitzt im schwarzen Kasten links im Motorraum. Es ist des rechte Relais. Zum Testen der Benzinpumpe kann es abgezogen und überbrückt werden.

Benzinpumpenrelais Einbauort
Benzinpumpenrelais überbrückt - Brücke geschlossen - Pumpe sollte laufen
Benzinpumpenrelais überbrückt - Brücke offen - Pumpe sollte stehen

Das Benzin wird dann im Kreis gepumpt.

Läuft die Pumpe nun ist das Relais bzw dessen Ansteuerung zu prüfen. Es wird über das Steuergerät die Masse der Relaisspule geschaltet (Pin 85)

Kraftstoffdruckregler prüfen

Der Kraftstoffdruckregler befindet sich im Rücklauf der Kraftstoffleitung. Er sitzt zwischen Zündverteiler und Lichtmaschine auf dem Ansauggeweih. Gesteuert wird er über den Unterdruck im Luftsammler. Vollgas=weniger Unterdruck=höherer Benzindruck Standgas=hoher Unterdruck=weniger Benzindruck

Gemessen wird der Benzindruck am Verteilerstück der Kraftstoffzuleitung. Dieser Verteiler hat oben noch eine kleine Schraube. In diese Schraube wird ein Kraftstoffdruckmanometer eingeschraubt.
Da der Anschluss beim WBX recht klein ist kam im folgenden Bild nicht der Anschluss an der Messschraube zum Einsatz, sondern der Manometer wurde in Reihe eingebunden.


Messanschluss Benzindruck
Messanschluss Benzindruck mit Manometer

Motor im Leerlauf laufen lassen: Sollwert 2,0 Bar
Unterdruckschlauch am Kraftstoffdruckregler abziehen: Sollwert 2,5 Bar

Den Motor nun abschalten und warten nach 10 Minuten müssen noch 1,5 Bar Überdruck vorhanden sein.
Fällt der Druck schneller:
Motor starten um damit wieder Druck aufzubauen, Motor abstellen und sofort die Rücklaufleitung zum Tank dicht zusammendrücken (Prüfvoraussetzung: Einspritzdüsen geprüft und im stromlosen Zustand dicht).
Hält der Druck nun: Kraftstoffdruckgeber ersetzen
Fällt er noch immer ab: Rückschlagventil Kraftstoffpumpe prüfen

Einspritzventile prüfen

Die Einspritzventile sollten:

  • bei anliegender Spannung einen gleichmäßigen Kegel spritzen
  • ohne Spannung nicht tropfen

An den Ventilen liegen mit Zündung an 12V dauerhaft an, die Masse wird vom Steuergerät getaktet.

Zuerst wie unter Kraftstoffpumpenrelais prüfen die Kraftstoffpumpe manuell ansteuerbar machen.

Nun die Sechskant-Schraube zwischen zwei Einspritzventilen lösen und diese aus dem Ansaugkrümmer ziehen.

Das Ventilpaar etwas nach oben holen und mit einem passenden Stecker 12V auf das Ventil geben. Die Benzinpumpe sollte hierzu laufen. Es bietet sich an die 12V vom Steckplatz des Benzinpumpenrelais zu holen und die Masse von Hand anzutakten.

Das vom Ventil verspritzte Benzin auffangen.

Einspritzventile ausgebaut
Pluspol Einspritzventile
Auffangbehältnis

Temperaturfühler G18 für Kühlmittel "Blau" prüfen

Zwischen Klemme 1 und 2 ist der Sollwiderstand in Abhängigkeit zur Temperatur laut nachstehendem Diagramm.

Widerstandswerte G42 und G18

Drosselklappenschalter prüfen

Luftmengenmesser prüfen

Der Luftmengenmesser enthält 2 Geber

  • G19 der eigentliche Luftmengenmesser in Form einer Klappe mit angeschlossenem Potentiometer auf Klemme 2, 3 und 4
  • G42 der Geber für die Ansauglufttemperatur auf Klemme 1 und 4

G19

Zwischen Klemme 3 und 4 ist der Sollwiderstand 0,5-1,0 kOhm Zwischen Klemme 2 und 3 muss sich der Widerstand verändern wenn man die Stauklappe bewegt

G42

Zwischen Klemme 1 und 4 ist der Sollwiderstand in Abhängigkeit zur Temperatur laut nachstehendem Diagramm.

Widerstandswerte G42 und G18

Hallgeber prüfen

Am Hallgeber kann man folgende Prüfungen durchführen:

Stromversorgung

Stecker am Hallgeber abziehen und im Stecker mit Multimeter bei eingeschalteter Zündung die Spannung zwischen den äußeren Kontakten messen - Sollwert mindestens 10V.

Funktion

- Gummitülle am Stecker hochziehen, 
- Stecker auf Hallgeber aufstecken,
- zentrale Hochspannungsleitung (Klemme 4) aus der Verteilerkappe ziehen
- Diodenprüflampe an die mittlere und eine der äußeren Leitungen am Stecker kontaktieren,
- Anlasser betätigen und Signal am Hallgeber prüfen; die Diodenprüflampe muss flackern/blinken

Wenn diese Prüfung erfolglos ist, dann muss der Hallgeber ersetzt werden.

Für den Hallgeber im Zündverteiler des MV oder SS gibt es bei VW offensichtlich keine Ersatzteilnummer. Bei Bosch gibt es einen passenden Hallgeber mit der Bosch-Nr. 1237031296.

Lambdasonde prüfen

siehe

Lambdasonde Wiki Seite

Zündspule prüfen